Handweben als Kulturerbe

2021 erfuhr ich zufällig, dass das Handweben trotz seiner Jahrtausende alten Tradition noch nicht in der Liste des immateriellen Kulturerbes der UNESCO enthalten ist. Was ich nicht wusste: Die Ausübenden einer Kulturform müssen sich selbst um die Aufnahme bemühen! Also schrieb ich – gemeinsam mit Kolleginnen der Interessengemeinschaft Handweberei und unterstützt von unabhängigen Experten – eine Bewerbung für das Handweben. Eine solche Bewerbung muss im jeweiligen Bundesland eingereicht werden, in meinem Falle also in Bayern. Dort war die Bewerbung erfolgreich – Ende März wurde die Handweberei gemeinsam mit neun weiteren Kulturformen in die bayerische Liste des immateriellen Kulturerbes aufgenommen. Und Bayern wiederum schlägt das Handweben auch für die bundesweite UNESCO-Liste vor. Eine Entscheidung, ob das Handweben auch in diese Liste aufgenommen wird, fällt Anfang 2023.